Zeugen gesucht

Betrunkener Autofahrer wollte in Vörstetten im Kreisverkehr rangieren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 30. September 2019 um 17:21 Uhr

Vörstetten

Erst Schlangenlinien, dann Rangiermanöver im Kreisverkehr. Doch Zeugen konnten den betrunkenen Autofahrer stoppen und die Polizei verständigen.

Mehreren Verkehrsteilnehmern ist es am vergangenen Samstag, 28. September, gelungen, einen Betrunkenen Autofahrer in Vörstetten zu stoppen. Dies teilte die Polizei nun mit. Demnach fuhr der 32-jährige Autofahrer im Bereich des Kreisverkehrs in der Breisacher Straße mit seinem Fahrzeug gegen 20 Uhr in starken Schlangenlinien. Im Kreisverkehr habe er sogar angehalten, um zu rangieren.

Erfolgloser Fluchtversuch

Einem Zeugen sei es dann gelungen, den stark alkoholisierten Fahrer anzuhalten, ihm den Autoschlüssel abzunehmen und die Polizei zu verständigen. Währenddessen habe der Betrunkene erfolglos versucht zu fliehen.
Zeugen gesucht

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Unfallort und nimmt Hinweise unter Tel. 07681/40740 entgegen.

Die Polizei habe seinen Führerschein beschlagnahmt und eine Blutentnahme angeordnet. Zudem habe sie am linken Heck des schwarzen Kleinwagens frische Unfallspuren entdeckt. Offensichtlich war der Fahrer zuvor beim Rangieren gegen eine Mauer oder eine ähnliche Einrichtung gefahren, heißt es im Polizeibericht.