Lörrach

Betrunkener Mann reitet mit Pferd in Festzelt und ohrfeigt einen Gast

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Juni 2019 um 14:13 Uhr

Lörrach

Ein betrunkener Mann ritt in der Nacht zum Sonntag nicht nur durch Lörrach, sondern auch ins Festzelt einer privaten Feier. Zuvor war er heimgeschickt worden, weil er sich daneben benommen hatte.

Mit einem "wilden Ritt" durch Lörrach hat ein Betrunkener laut Polizeimitteilung in der Nacht zum Sonntag für Aufsehen gesorgt. Dafür verantwortlich war neben dem Pferd auch das Verhalten des Angetrunkenen.

Die Anwesenden beleidigte der Mann

Der 32-jährige sei von einer privaten Feierlichkeit in einem Lörracher Ortsteil nach Hause geschickt worden, weil er sich daneben benommen hätte. Doch er sei kurz nach 1 Uhr ins Festzelt zurückgekehrt – und zwar auf seinem Pferd, so die Polizei.

Den Angaben zufolge er durch die Feiernden, stieg dann ab, beleidigte Anwesende und ohrfeigte einen Mann – und pöbelte anschließend weitere Menschen an, die schließlich die Polizei verständigten.

Eine Polizeistreife konnte den Betrunkenen hoch zu Ross stoppen; ein längeres Gespräch habe schließlich zur Einsicht geführt. Der merklich unter Alkoholeinfluss stehende Mann habe sich entschuldigt und das Pferd zusammen mit einer sachkundigen Polizistin auf eine Weide gebracht. Wegen seines Verhaltens werde er eine Vorladung von der Polizei erhalten.