Biber sind aktiv in den Murgauen

am

Von am

Mi, 10. Februar 2021

Herrischried

Freude bei Naturschützern.

(am). In den Murgauen sind durch die Regenfälle und die Tauwetterperioden viele Wiesenbereiche wieder überflutet. Ein Anteil daran hat im Bereich von Hogschür aber auch der Biber, der sich seit einigen Jahren im oberen Murgtal recht wohlfühlt. Seine Präsenz ist in diesen Tagen wieder sichtbar an den starken Einkerbungen auch von kräftigen Baumstämmen, die bald ganz in den Bachlauf stürzen werden. Was Naturschützer freut, war in früheren Jahren vor allem im Sommer ein Ärgernis für Landwirte, wenn die schon schwer zu bewirtschaftenden Auwiesen durch breite Biberbauten überflutet wurden. Diese Flächen wurden aber vom Liegenschaftsamt aufgekauft, das den Landwirten, die sich zur Pflege des geschützten Naturbestandes bereit erklärten, Aufwandsentschädigungen zahlt.