Account/Login

Interview

Biersommelière: "Zu der Zeit von Corona kann man sich wunderbar daheim fortbilden"

Christian Engel
  • Do, 23. April 2020, 18:19 Uhr
    Small Talk (fudder) Small Talk

     

BZ-Plus Der Tag des deutschen Bieres wird am 23. April gefeiert: Ein guter Grund, über das meistkonsumierte alkoholische Getränk der Deutschen zu sprechen. Im Interview erklärt Biersommelière Sophia Wenzel, wie wie man vom Bierbanausen zum Gerstensaftgourmet wird.

Sophia Wenzel ist Biersommelière.  | Foto: Anatol Kotte
Sophia Wenzel ist Biersommelière. Foto: Anatol Kotte
Erinnern Sie sich an Ihren ersten Schluck Bier?
Sophia Wenzel: Ich erinnere mich zumindest an mein erstes Nippen an Bierschaum. Mein Opa hat sich nach der Gartenarbeit gern ein Bier eingeschenkt. Da saßen wir Enkel natürlich mit großen Augen daneben, wenn das Getränk seinen spektakulären Schaum produzierte. Von der Schaumkrone durften wir stets probieren.
Und? Lecker?
Naja, ging so. Aber ich denke, es gibt kein Kind, dem die Bitterstoffe eines Bieres gefallen. Zum Glück. Die sollen ruhig noch eine Weile bei ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar