Stadtentwicklung

Binzens Neubaugebiet liegt am Ortskern – auf dem alten Fußballplatz

Franz Schmider, Jens Schmitz

Von Franz Schmider & Jens Schmitz

Di, 14. April 2020 um 10:51 Uhr

Südwest

BZ-Plus Früher waren sie Fremdkörper in Randlagen – heute werden Neubaugebiete mitunter zur Spielwiese für gute Ideen. Das zeigt der Blick in den Kreis Lörrach, aber auch nach Württemberg.

Wenn Andreas Schneucker sich an den Pfosten des Fußballtores lehnt, hat er das gesamte Spielfeld vor sich. Gepflegtes Grün, die Tornetze intakt, das Ballfanggitter solide. Das Feld ist verwaist an diesem Vormittag – und das wird künftig wohl Normalzustand sein. Denn wenn Schneucker den Blick etwas in die Ferne richtet, sieht er die neuen Flutlichtmasten, das schmucke Vereinsheim, dahinter das neue Sportgelände.

"Wir wussten schnell: Wir wollen nicht wieder einen der üblichen Satelliten." Andreas Schneucker Der nächste Wettbewerb, der auf dem alten Platz ausgetragen wird, wird ein besonderer, aber es wird kein Spiel. Andreas Schneucker, Bürgermeister der Gemeinde Binzen im Dreiländereck, wird dabeisein. Er wird nicht mitspielen, er und sein Gemeinderat werden die Regeln vorgeben. Wie sie genau aussehen, weiß er noch nicht. Er arbeitet noch dran. Und das ist das Spannende.

Der Fußballplatz liegt nah am Ortskern der 3000-Einwohner-Gemeinde. Wer hier steht, sieht sofort, wie die Bebauung den Sportlern nach und nach auf die Pelle gerückt ist – denen, die abends hier trainieren, an Sonntagen kicken (vor Corona), rufen und fluchen, jubeln und feiern, nichts davon wird von den hohen Ballfangzäunen eingefangen. Die Frauen des FV Binzen haben einst in der 1. Bundesliga gespielt, 300 Kinder und Jugendliche laufen in den diversen Mannschaften auf, die Jugendarbeit gilt als beispielhaft.

Neue Kickplätze samt Vereinsheim für 7 Millionen Euro
Gerade deshalb sei er aufgeschreckt, als ihm die ersten Bemerkungen über den unzeitgemäßen Zustand der sanitären Anlagen zu Ohren kamen, erzählt der Bürgermeister. Sofort habe er für sich entschieden: Das können wir weder den Jugendlichen noch den Ehrenamtlichen zumuten, die so viel tun fürs Dorfleben, die Jugend, die Integration, die Gemeinschaft. Anerkennung hätten sie verdient, das sollte sich auch in Form eines neuen Platzes samt Clubräumen ausdrücken. Und weil die Gemeinde es sich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung