Coronavirus

"Bitte schließt Friseursalons", fordert ein Müllheimer Friseur

Susanne Ehmann

Von Susanne Ehmann

Do, 19. März 2020 um 18:19 Uhr

Müllheim

Robert Falcone, Inhaber eines Friseursalons in Müllheim, kritisiert, dass er und seine Kollegen trotz Coronakrise nicht schließen müssen.

Am Mittwoch trat die neue Verordnung der Landesregierung in Kraft, wonach in großem Umfang Geschäfte und Einrichtungen geschlossen werden, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Offen bleiben dagegen unter anderem Lebensmittelgeschäfte, Apotheken – und Friseursalons. Doch nicht alle Friseure finden das gut. "Bitte schließt Friseursalons. Jetzt", fordert etwa Robert Falcone aus Müllheim.

"An langen Haaren ist noch keiner gestorben." Robert ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ