Neue Coronafälle bei Kindern

Bötzingen schließt weitere Schulklassen und Kindergartengruppen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

So, 18. Oktober 2020 um 14:50 Uhr

Bötzingen

In Bötzingen gibt es seit Samstag weitere Corona-Infektionen bei Kindern. Darauf wurde ein Familiengottesdienst abgesagt, zwei weitere Schulklassen sowie Kindergartengruppen müssen zuhause bleiben.

Am Samstag erfuhren die Leitung der Wilhelm-August-Lay-Schule sowie des Katholischen Kindergartens von je einem neuen positiven Befund nach Virentests, die bei Kindern gemacht worden waren. Die Eltern hatten sich bei den Leitungskräften gemeldet. Noch am Samstagabend tauschten sich die Leitungen mit der Gemeindeverwaltung über die Lage aus. Da in der Schule die Kinder seit Monaten sich nur in getrennten Jahrgangsgruppen aufhalten, kam man überein, dass die beiden zweiten Klassen der Grundschule zuhause bleiben sollen, ebenso wie vier bei ihnen unterrichtende Lehrkräfte. Im Katholischen Kindergarten müssen die Kinder und Erzieherinnen von zwei der drei Gruppen von Montag an zuhause bleiben. Die Eltern konnten alle bis Sonntag von den Leitungen beider Einrichtungen erreicht werden. Namenslisten seitens des Gesundheitsamtes, um auf deren als Ortspolizeibehörde die Quarantäne anzuordnen, habe man noch nicht erhalten, erklärte Schneckenburger am Sonntagmittag. Man orientiere sich aber an den Kontaktlisten der Schule und des Kindergartens.

Gottesdienst abgesagt und Handball ohne Zuschauer

Ebenfalls wurde beschlossen, den für Sonntagmittag geplanten Familiengottesdienst der Evangelischen Gemeinschaft abzusagen. "Das Risiko ist zu groß, da sind viele Familien mit Kindern", erklärte der Bürgermeister. Weiter wurde angeordnet, dass die in der Sporthalle angesetzten Handballspiele nur ohne Zuschauer stattfinden durften.

Bereits am Donnerstag war ein Infektionsfall eines Kindes an der Realschule bekannt geworden. Daraufhin wurde dort von Freitag an eine achttägige Quarantäne für zwei Schulklassen und insgesamt sieben Lehrkräfte angeordnet.