Woher, wohin? Schüler befragen Brummi-Fahrer

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Mi, 17. Oktober 2012

Bötzingen

Daten-Sammeln für ein Verkehrskonzept: An fünf Stellen zwischen Kaiserstuhl und Tuniberg wurde der Schwerverkehr befragt, an neun Stellen jedes Fahrzeug gezählt.

BREISGAU. Morgens um sechs waren 14 Realschüler der Klasse 9b der Bötzinger Wilhelm-August-Lay-Schule schon auf den Beinen. Sie arbeiteten an der großen Verkehrserhebung mit, die das Freiburger Planungsbüro Fichtner im Auftrag des Regierungspräsidiums am gestrigen Dienstag im Bereich Tuniberg und südöstlicher Kaiserstuhl vornahm. Sie soll neue Daten für das geplante Verkehrskonzept für die Raumschaft nach der Eröffnung der B 31 West neu bis Gottenheim beschaffen.

Während ihre Schulkameraden noch in warmen Betten schlummerten, hatten Aslihan und Miriam draußen an der frischen Luft ihre Posten bezogen. Denn die beiden Schülerinnen waren für die Befragungsstelle 1 eingeteilt, an der Landesstraße 115 von Bötzingen nach Oberbergen, gleich oberhalb der Einfahrt zum Steinbruch Hauri.

Zum Glück konnten sich die Schülerinnen zwischendurch immer wieder im Polizei-Mercedes aufwärmen, in dem die Verkehrspolizisten Behrens und Neumann die Heizung laufen ließen. Sie hielten auch die an den Befragungsstellen durchkommenden Lastwagen an. Denn nur ihnen, sowie anderen schweren Fahrzeugen über 3,5 Tonnen Gewicht, galt diese Befragung. "Von wo kommen Sie, wo war ihr letzter Halt?" und "wohin fahren Sie, was ist ihr nächster Halt?" fragten Aslihan und Miriam die Fahrer, sobald diese ihr Seitenfenster heruntergekurbelt hatten. Die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ