Volkstrauertag

Kriegsopfer nicht vergessen

Martha Weishaar

Von Martha Weishaar

Fr, 14. November 2008 um 15:43 Uhr

Bonndorf

Volkstrauertag: Allein aus der Zeit des zweiten Weltkriegs beklagt Bonndorf 122 Tote.Das Soldatengrab auf dem Friedhof birgt aber keine einheimischen Opfer. Vielmehr liegen hier sieben Männer begraben, die Ende April 1945 auf dem Rückzug von der Westfront waren.

BONNDORF. Der Volkstrauertag soll  jährlich alle Opfer von Kriegen, Verfolgung oder Terror in das Bewusstsein rücken, nicht zuletzt um die Sinnlosigkeit derart gewaltsamen Sterbens zu verdeutlichen und der Nachwelt mit auf den Weg zu geben, dass kein Streit, kein Krieg es wert sind, Menschenleben zu opfern.

Auch in  Bonndorf gedenkt man am morgigen Sonntag nach dem Gottesdienst wieder all dieser Opfer vor dem Kriegerdenkmal in der Einsegnungshalle auf dem Friedhof. Allein aus der Zeit des zweiten Weltkriegs beklagt Bonndorf 122 Tote, unter ihnen auch drei Frauen. Ihre Gräber, falls es denn welche gibt, sind irgendwo in Ostpreußen, der Ukraine, Russland, Polen, Frankreich, dem ehemaligen Jugoslawien oder sonst einem damaligen Kriegsschauplatz.

Mit heroischen Worthülsen wurden Eltern und Witwen damals vom NS-Regime "getröstet":  "Im Kampf um den Sieg unseres herrlichen deutschen Reiches ist Ihr lieber Mann gefallen… seien Sie nicht allzu sehr niedergeschlagen, sondern richten Sie sich wieder auf in dem Gedanken, dass Ihr lieber Mann und dass Sie das Opfer gebracht haben für eine große, herrliche Sache…Ihr Mann liegt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ