Wochen gegen Rassismus

Rücksicht und Respekt sind angesagt

Martha Weishaar

Von Martha Weishaar

Mi, 27. März 2019 um 14:21 Uhr

Bonndorf

Cil Kadirhan bringt mit der "Tiki Taka Fußballschule" bunte Lebensvielfalt in die Bonndorfer Stadthalle.

BONNDORF. Gegenseitiger Respekt ist Grundvoraussetzung für ein gutes Miteinander. Das stand im Mittelpunkt der Abschlussveranstaltung des Bildungszentrums zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Die "Tiki Taka Fußballschule" schwor spielerisch 70 Mädchen und Jungen darauf ein, sich gegenseitig zu achten und fair zu behandeln. Erkennbar hatten alle, Kinder wie Eltern, großen Spaß daran.

In Bonndorf lebt ein bunter Mix von Menschen aus vielen Ländern. 1041 ausländische Mitbürger belegt die Statistik des Einwohnermeldeamtes aktuell. Allein an der Grundschule lernen Kinder aus 13 unterschiedlichen Nationen. Mädchen und Jungen aus Rumänien, Portugal, der Schweiz, der Türkei, Bosnien, Syrien, Polen, dem Kosovo, Irak, Palästina, Ungarn, Bulgarien und Deutschland sitzen miteinander im Unterricht. Insgesamt haben 30 Kinder eine andere Staatsbürgerschaft. Die Anzahl ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ