Die Kelten liebten Hochstetten

Christine Aniol

Von Christine Aniol

Fr, 27. Juni 2008

Breisach

Im 2. und 1. Jahrhundert vor Christus gab es dort eine bedeutende Siedlung / Neues Buch fasst alle Forschungsergebnisse zusammen

BREISACH-HOCHSTETTEN In Hochstetten liegen die eigentlichen Wurzeln der Stadt Breisach, denn hier gab es im 2. und 1. Jahrhundert vor Christus eine spätkeltische Großsiedlung. In einem umfangreichen Werk hat Ingo Stork nun in mühseliger Arbeit die Forschungsergebnisse der vergangenen 100 Jahre seit der Entdeckung der Siedlung zusammengetragen. Offiziell stellte er sein Buch "Die spätkeltische Siedlung von Breisach-Hochstetten" nun im Breisacher Stadtmuseum vor.

"Das ist eine wichtige Veröffentlichung zur Siedlungs- und Stadtgeschichte Breisachs", betonte Stadtarchivar Uwe Fahrer. Deshalb sei die Präsentation des 544 Seiten starken Werks auch eine Buchvorstellung der besonderen Art. Die Stadt freue sich außerordentlich über ein weiteres wichtiges Werk, betonte Bürgermeister Oliver Rein. "Als Hochstetter interessiert es mich natürlich besonders, welche Rolle die Handelssiedlung am Rhein damals gespielt hat", sagte er.

In ihrem kurzen Vortrag fasste Andrea Bräuning, Fachbereichsleiterin Archäologie vom Referat Denkmalpflege, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ