Account/Login

Gespräch im Umweltministerium

Kiesabbau im Rimsinger See: Tiefer zu baggern könnte eine Alternative sein

Hans-Jochen Voigt
  • Mi, 17. Januar 2018, 14:39 Uhr
    Breisach

     

Einen umfangreichen Bericht zum Stand des geplanten Ausbaus des Baggersees in Niederrimsingen gab Ortsvorsteher Frank Greschel in der Ortschaftsratssitzung. Zahlreiche Bürger verfolgten interessiert die Informationen. Tiefer als bislang aus dem See Kies zu baggern, könnte eventuell eine interessante Alternative zur flächenmäßigen Erweiterung des Baggersees sein.

Bislang darf im Rimsinger Baggersee nu...werden. Möglich wären aber  120 Meter.  | Foto: Thomas Rhenisch
Bislang darf im Rimsinger Baggersee nur bis in eine Tiefe von 80 Metern Kies gefördert werden. Möglich wären aber 120 Meter. Foto: Thomas Rhenisch
Flächenverbrauch reduzieren
Den Böschungswinkel könne man von jetzt 1:5 auf 1:2 verstärken. Vorschrift sei, dass die Flachwasserzone 10 Prozent betrage. Möglicherweise könne man diese Zone begrenzen, um dort den Abbau voranzutreiben.
Gespräche im Umweltministerium
Am unproblematischsten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar