Erörterungstermin zum Polder Breisach/Burkheim

Ökologische Flutungen: Konsens zwischen Regierungspräsidium und Gemeinden nicht in Sicht

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Di, 20. März 2018 um 16:19 Uhr

Breisach

BZ-Plus Bereits am Nachmittag des ersten Erörterungstages zum geplanten Polder Breisach/Burkheim wurde deutlich, wo zwischen dem Regierungspräsidium und den Gegnern der ökologischen Flutungen kaum Konsens herrscht.

Während der Träger des Vorhabens auf den ökologischen Flutungen als Königsweg beharrt, sehen die Bürgermeister der betroffenen Kommunen und die Bürgerinitiative für eine verträgliche Retention die Chance in einem Fließpolder ohne dauerhafte Einstauungen – der ökologischen Schlutenlösung Plus.

Ziel der ökologischen Flutungen
Mit den ökologischen Flutungen sollen die Eingriffe in die Natur, die der Bau des Rückhaltebeckens, aber auch die Überflutung im Hochwasserfall selbst verursachen, naturschutzrechtlich dort ausgeglichen werden, wo sie entstehen. Details fasste Ulrike Pfarr vom Regierungspräsidium zusammen. Derzeit befänden sich im Polderraum überwiegend nicht Hochwasser resistente Arten, führte sie zur Fauna und Flora aus. Würde im Hochwasserfall, der statistisch nur ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ