Bevölkerungsdichte

Breisgau-Hochschwarzwald: Oben gibt’s Platz, unten Gedränge

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Mi, 20. Februar 2013 um 18:40 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

37 Menschen wohnen im Schnitt auf einem Quadratkilometer in Schluchsee, in Merzhausen sind es 1773. Die Gemeinden im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald unterscheiden sich gewaltig. Eine Übersicht.

Das Ranking
Der Unterschied ist gewaltig: Merzhausen umfasst 276 Hektar Fläche und passt so gesehen mehr als 32 Mal in Titisee-Neustadt, denn die Gemarkungsfläche der Hauptstadt des Hochschwarzwalds zählt 8966 Hektar. Ebenfalls riesig sind in diesem Sinne Löffingen (8803 Hektar), Schluchsee (6943) und Münstertal (6632). Zu den kleinsten gehören neben Merzhausen die Gemeinden Pfaffenweiler (361 Hektar) und Sölden mit 380 Hektar Fläche.

Viel Platz haben vor allem die Hochschwarzwaldgemeinden. Die am dünnsten besiedelte Kommune ist allerdings nicht Titisee-Neustadt, sondern Schluchsee. Durchschnittlich 37 Einwohner tummeln sich dort auf einem Quadratkilometer Fläche. Kein Wunder, nehmen doch Wald und Wasser einen großen Teil der Gemarkung ein. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ