Bremssand zum Mitnehmen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 15. Juli 2017

Freiburg

BZ-HAUTNAH:Bei einer Kinderführung mit B. Zetti blickten junge Besucher hinter die Kulissen der Freiburger Verkehrs AG.

Wo schlafen eigentlich die Straßenbahnen nachts? Das erklären die BZ-Maskottchen B. Zetti und Betti Z. in ihrem Kinderbuch "Entdecke Freiburg". Am Freitag haben sie 85 neugierige Kinder mit ihren Eltern eingeladen – auf eine spannende Entdeckungstour. Bei einer Führung durch die Freiburger Verkehrs-AG durften sie dorthin, wo sonst nur die Mitarbeiter hingehen: die Werkstatt, die Leitstelle, die Waschanlage. Und natürlich auch, wo die Straßenbahnen schlafen.

Los geht die Tour in der VAG-Leitstelle. Ziemlich viele Monitore stehen dort. Die Kinder drücken ihre Nase an die Scheiben. Dort steht auch Pressesprecher Andreas Hildebrandt, er führt heute eine der drei BZ-Gruppen herum. "Hier drin sitzt die Stimme, die ihr an den Haltestellen hört", erklärt er. Die Kinder staunen. Vor allem über die vielen Punkte, die sich auf den PCs bewegen: alles Bahnen. Grün heißt pünktlich, rot heißt Verspätung.

Erinnerungsfoto

für daheim

"Kling!" In der großen Werkstatthalle auf dem VAG-Gelände läutet es. Hier wird noch gearbeitet. "Stinkt ganz schön nach Öl", ruft eine Kinderstimme. Viel Werkzeug liegt hier, das wird auch gebraucht, um Busse und Bahnen auf Vordermann zu bringen. "Wollt ihr mal eine Bahn von unten sehen?", fragt Andreas Hildebrandt. Na klar! Und schon steigen alle hintereinander die Treppe runter in den Schacht, unter eine Bahn. Das ist spannend.

Ein paar Hallen weiter wird es erst nachts richtig voll werden: In drei riesigen Hallen schlafen Freiburgs 70 Straßenbahnen. Die ersten vier stehen schon dort. Carlos freut sich – besonders über die Bahn ganz vorne rechts. "So nah war ich dem Partywagen noch nie", ruft der Erstklässler zufrieden. Schnell muss seine Mama ein Erinnerungsfoto schießen.

Nelio (5) freut sich auf die Lackierhalle: "Toll find’ ich die!" Er ist mit Schwester Melia und seiner Mama zur B.-Zetti-Tour gekommen. Dass die Halle auch "VAG-Sauna" heißt, ist für ihn neu. Bei mehr als 80 Grad Celsius werden hier Bahnen getrocknet. Etwas weiter hat Mitarbeiter Edwin Schweizer noch nicht Feierabend. Er freut sich über Besuch: "So viele Helfer hatte ich noch nie!" Viele Kinder packen mit an – beim Betanken der Straßenbahn. Mit was? "Mit Sand!", rufen sie.

Nico (8) hat eine Handvoll gesammelt: "Bremssand. Für zu Hause", erklärt er. Er ist Straßenbahn-Experte, obwohl er gar nicht in Freiburg wohnt. Und woher weiß er dann alles? "Von Opa", sagt er. Sein Großvater Lothar Vetter lacht. Er hat früher bei der Deutschen Bahn gearbeitet – und interessiert sich auch für Straßenbahnen. Den Ausflug mit seinem Enkel genießt er. In der Tasche: das Kinderbuch "Entdecke Freiburg" von B. Zetti und Betti Z. Da soll noch ein Autogramm rein.

Zum Schluss wird’s nochmal spannend: "Ohhh, eine Waschanlage" rufen die Kinder. Ganz langsam gehen sie Andreas Hildebrandt hinterher, zwischen die großen, blauen Bürsten. "Hoffentlich geht die jetzt nicht an", sagt Nico. Alle lachen.

"Entdecke Freiburg", ein Stadtführer für Kinder. Von Yvonne Weik, mit Zeichnungen von Ferdinando Terelle. Verlag Poppen & Ortmann. Freiburg 2016, 60 Seiten, 10,90 Euro. Gibt’s in allen BZ-Geschäftsstellen, im Buchhandel und online auf mehr.bz/kinderbuch. Mehr Fotos auf mehr.bz/bzettitour