Account/Login

Literatur

Bret Easton Ellis meldet sich mit scheinbarer Autofiktion zurück

Simon Sahner
  • Sa, 28. Januar 2023, 17:00 Uhr
    Literatur & Vorträge

     

BZ-Plus Bret Easton Ellis ("American Psycho") hat nach 13 Jahren einen neuen Roman vorgelegt. Mit "The Shards" kehrt er in Zeit seiner Jugend zurück. Leider will der breite Genremix von allem zu viel.

32 Jahre nach seinem – in Deutsc...aston Ellis seine prägenden Jahre auf.  | Foto: JOEL SAGET
32 Jahre nach seinem – in Deutschland jahrelang indizierten – Welterfolg „American Psycho“ ruft Bret Easton Ellis seine prägenden Jahre auf. Foto: JOEL SAGET
Der Roman "Unter Null", das Debüt des amerikanischen Autors Bret Easton Ellis von 1985, hatte in seiner ersten Fassung 800 Seiten. Glücklicherweise wurde er vor der Publikation auf präzise 200 zusammengekürzt. Mit seinem neuen Roman "The Shards", dem ersten seit dreizehn Jahren, hat das leider niemand gemacht. Sonst wäre daraus vielleicht ein besseres Buch ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar