Spitzenkoch im Interview

Brian Wawryk: "Die letzten acht Monate waren voller Herausforderungen"

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Fr, 08. November 2019 um 18:59 Uhr

Efringen-Kirchen

BZ-Plus Der Blansinger Spitzenkoch, dessen Kochkunst im Restaurant Traube dem Gault & Millau 16 Punkte und viel Lob wert waren, holt seine Zutaten am liebsten direkt bei den Bauern ab, die sie produzieren.

Der neue Restaurantführer Gault & Millau 2020 stellt dem Koch Brian Wawryk ein ausgezeichnetes Zeugnis aus. Wir haben es berichtet. Anfang des Jahres hatte Wawryk das Restaurant Traube in Blansingen zusammen mit seiner Partnerin Daniela Hasse wiedereröffnet. Der Kanadier setzt auf regionale und saisonale Zutaten und Elemente der nordischen Küche. Der Guide bewertete seine Arbeit mit 16 von 20 möglichen Punkten und bescheinigt ihm damit "einen hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität". Victoria Langelott hat sich mit Brian Wawryk über die Anerkennung unterhalten.

BZ: 16 Punkte für Ihre Kochkunst – glücklich? Oder eher enttäuscht, weil Sie sich mehr erhofft hatten?

Brian Wawryk: Natürlich sind wir sehr glücklich. Die 16 Punkte im Gault & Millau sind ein schönes Lob und eine Anerkennung der Tatsache, dass wir ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ