Die Krise der Schweizer Banken

Bröselnder Granit

Claude Baumann

Von Claude Baumann

Fr, 19. Dezember 2008 um 15:44 Uhr

Wirtschaft

Was verbinden Deutsche mit der Schweiz? Banken, Berge und Käse. Vor allem die Finanzinstitute galten als Quelle des eidgenössischen Wohlstands. Gerade sie haben aber wegen der Finanzkrise enorme Schwierigkeiten. Das Schweizer Selbstvertrauen angeknackst.

Man glaubt es ihm gerne, dass er wieder einmal über etwas anderes sprechen möchte. Doch seit Monaten kennt der Schweizer Konrad Hummler nur ein Thema: die Finanzkrise. Wenn er referiert, strömen die Leute zu Hunderten zu seinen Vorträgen. Kaum jemand versteht es besser, die laufend neuen Mysterien aus der Welt der Banken anschaulicher zu deuten als er. Hummler war einer der Ersten, die das unreflektierte Wachstumsstreben der Schweizer Großbanken in den USA kritisierten und die spekulativen Subprime-Finanzprodukte mit Würsten verglichen, die man mit Gammelfleisch abgefüllt hatte. Der geschäftsführende Teilhaber der St. Galler Privatbank Wegelin, kommt an, weil er Klartext redet, weil sein Institut bislang höchst erfolgreich die Finanzkrise gemeistert hat, und weil er einer der letzten Bankiers ist, die in der Öffentlichkeit noch glaubwürdig dastehen.
Das will etwas heißen, in einem Land, das jahrzehntelang einen Großteil seines Selbstverständnisses aus ebendiesem Gewerbe ableitete. Bankiers, das waren Persönlichkeiten – zwar nie wirklich geliebt, weil sie so viel Macht verkörperten, doch allemal respektiert, weil sie wesentlich zum Wohlstand des Kleinstaates beitrugen. Lange wähnte man sich darum auch im Glauben, dass die US-Kreditkrise den granitsoliden Schweizer Geldhäusern nichts anhaben könnte.
Doch ausgerechnet die UBS, der Branchenprimus, die größte ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung