Bürger befürchten einen "drastischen Einschnitt in die Landschaft"

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Sa, 14. April 2012

Au

Gegen das Regenrückhaltebecken "Enge" auf Auer Gemarkung formiert sich mehr und mehr Widerstand / Initiative will, dass Alternativen untersucht werden.

AU (sf). Am Montag, 16. April, 19 Uhr, informiert die Verwaltungsgemeinschaft Hexental über die Planung zum Bau eines Hochwasserrückhaltebeckens am Engebach (die BZ berichtete) im Rathaus Merzhausen. Intensive Diskussionen sind zu erwarten, denn Kritik am Vorhaben wird immer lauter. Ende März formierte sich die Bürgerinitiative (BI) "Landschaftsverträglicher Hochwasserschutz im Hexental", die gut 30 Engagierte vereint, Anfang April ein Flugblatt verteilt hat und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ