Gemeinderat

Tödliche Unfälle in Buggingen – Bahn schafft keine Abhilfe

Sigrid Umiger

Von Sigrid Umiger

Fr, 11. Juli 2014 um 09:14 Uhr

Buggingen

Der Bahnhof von Buggingen ist so angelegt, dass viele Fahrgäste nur durch einen langen Fußmarsch zum Zug kommen – und manchmal gefährliche Abkürzungen nehmen. Doch die Bahn will nichts ändern.

Nach zwei tödlichen Unfällen am Bahnübergang in Buggingen hat der Gemeinderat im Mai 2014 beschlossen, die Bahn in die Pflicht zu nehmen und entsprechende Maßnahmen zu fordern. Bürgermeister Johannes Ackermann hat dies in einem Gespräch mit der Bahn versucht. Leider vergebens. Der Bürgermeister informierte den Gemeinderat: "Die Bahn zeigt kein Einlenken."

"Die Bahn zeigt kein Einlenken." Johannes Ackermann Problem am Bahnhof Buggingen ist, dass die Züge in Richtung Süden nicht vom Parkplatz aus bestiegen werden ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ