Diplomatie

Bundeskanzler Scholz umwirbt afrikanische Staaten

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

So, 22. Mai 2022 um 19:20 Uhr

Ausland

BZ-Plus Für intensivere Wirtschaftsbeziehungen warb Bundeskanzler Olaf Scholz im Senegal. Es ist das erste Land, das er auf seiner Afrikareise besucht. Auch Russlands Angriff auf die Ukraine war ein Thema.

Zum Auftakt seiner Afrikareise hat Kanzler Olaf Scholz (SPD) am Sonntag den Senegal besucht. In dem 17-Millionen-Einwohner-Land, das derzeit den Vorsitz in der Afrikanischen Union führt, warb er nicht nur für intensivere Wirtschaftsbeziehungen, sondern auch für die westliche Haltung gegenüber Russlands Angriff auf die Ukraine. "Da kommt es auf jedes Land an", sagte Scholz zur seit dem 24. Februar veränderten ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung