Kein Fotostudio

Bundespolizei rügt Kanderner Bürgermeister wegen Foto im Gleisbett

Moritz Lehmann

Von Moritz Lehmann

Mi, 22. Januar 2020 um 08:05 Uhr

Kandern

"Gleise sind kein Fotostudio", heißt es von der Bundespolizei. Christian Renkert zerstöre die Präventionsarbeit, findet sie. Dieser sieht es gelassener, will aber, dass das Foto nicht mehr gezeigt wird.

Fotos im Gleisbereich gehen gar nicht, findet die Bundespolizei. Sie hat den amtierenden Bürgermeister Christian Renkert daher für ein Foto gerügt, das ihn im Gleisbett der Kandertalbahn zeigt. Renkert unterminiere damit die Präventionsbemühungen der Bundespolizei. Der Bürgermeister nimmt es gelassen – verlangt aber, dass das Foto nicht mehr gezeigt wird.

Das Foto
"Wie aus der beigefügten Aufforderung ersichtlich, bitte ich Sie diese und die beim damaligen Fototermin gemachten Aufnahmen von mir, die gleiche oder ähnliche Darstellungen enthalten, nicht mehr zu veröffentlichen," schreibt Renkert an die BZ. Gemacht hat das Foto der Fotograf Daniel Schoenen im Mai 2017 anlässlich der Sonderbeilage "Baden im Wandel" im Auftrag der BZ. Zuletzt ist es in einem BZ Artikel vom 10. Januar erschienen, der die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ