Kritik an Robert Zollitsch

Burger wirft seinem Vorgänger Vertuschung von Missbrauchsfällen vor

Fabian Vögtle und Wulf Rüskamp

Von Fabian Vögtle & Wulf Rüskamp

Mi, 07. November 2018 um 21:11 Uhr

Südwest

BZ-Plus Der Freiburger Erzbischof kritisiert Robert Zollitsch wegen seines Umgangs mit Missbrauchsfällen wie in Oberharmersbach – dort sollen mindestens 60 Kinder zu Opfern geworden sein.

Freiburgs Erzbischof Stephan Burger hat am Mittwoch seine Vorwürfe gegen frühere Bistumsleitungen wiederholt, sie hätten Fehler gemacht im Umgang mit Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. Burger nannte nun auch Namen. Speziell seinem Vorgänger Robert Zollitsch, der Fehler bereits früher ganz generell eingestanden hatte, warf er Vertuschung vor: Er müsse davon ausgehen, dass Zollitsch von entsprechenden Vorgängen gewusst habe, sagte er im Interview mit der Katholischen Nachrichtenagentur (KNA), dessen Wortlaut ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ