Streit

Café im Augustinermuseum macht dicht – Vorwürfe gegen Stadtverwaltung

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Fr, 15. Juni 2012 um 08:36 Uhr

Freiburg

Im Zinnengarten wird der Cappuccino kalt: Das Café im Augustinermuseum schließt, der Pächter macht der Stadt Vorwürfe. Das Museum widerspricht und sucht Nachfolger.

Das Café im Augustinermuseum schließt nach weniger als zwei Jahren – zumindest vorläufig: Stadt Freiburg und Pächter Rüdiger Grabowski haben sich darauf geeinigt, ihren Vertrag vorzeitig aufzuheben. "Wir hören auf", bestätigt Grabowski auf Nachfrage, der 24. Juni sei der letzte Tag. Die Stadt als Eigentümerin des Museums möchte schnell einen Nachfolger finden: "Wir sind im Gespräch mit einem möglichen Pächter", sagt Tilmann von Stockhausen, ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ