Designierter Agrarminister

Cem Özdemir im BZ-Interview: "Ich komme jetzt hier nicht als Oberlehrer"

Thorsten Knuf, Christopher Ziedler

Von Thorsten Knuf & Christopher Ziedler

Sa, 27. November 2021 um 13:20 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Mit Cem Özdemir als Agrarminister sitzt erstmals das Kind einer sogenannten Gastarbeiterfamilie im Bundeskabinett. Was bedeutet dem Grünen dieses Amt? Wie will er es ausfüllen? Und muss die Fleischindustrie ihn fürchten?

Die Grünen haben den Stuttgarter Cem Özdemir als Minister in der neuen Bundesregierung nominiert. Im Gespräch mit Thorsten Knuf und Christopher Ziedler äußert er sich nun erstmals zu der Entscheidung, dazu, was ihn für Ernährung und Landwirtschaft qualifiziert und zu seinen Plänen für mehr Klimaschutz im Agrarsektor.
BZ: Herr Özdemir, was isst der designierte Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft? Tofu oder Schnitzel?
Özdemir: Weil es auch vegetarische und vegane Schnitzel gibt, geht beides. Ich bin Vegetarier - ohne jeden missionarischen Eifer. Jede und jeder soll nach seinem Geschmack glücklich werden.
"Mir geht es um die Höfe und die Menschen, die dahinter stehen."
BZ: Die Fleischindustrie muss Sie als Agrarminister also nicht fürchten?
Özdemir: Ich komme jetzt hier nicht als Oberlehrer und sage allen vom ersten Tag an, wie es zu laufen hat. Wer Fleisch essen will, kann das gerne tun. Wer Fleisch produziert, darf das auch tun, aber unter Berücksichtig des Tierwohls, des Klimaschutzes und nicht zulasten unserer Umwelt. Mir geht es um die Höfe und die Menschen, die dahinter stehen. Die Menschen, die tagtäglich eine Hammerleistung vollbringen, damit wir tolle Lebensmittel haben, nicht um industrielle Massentierhaltung, die Tiere als Billigware verramscht.
BZ: Sie sind als Kämpfer für die offene Gesellschaft und die Verkehrswende in Erscheinung getreten, nicht als Agrarexperte. Was qualifiziert Sie für den Job?
Özdemir: Sie haben Recht, ich habe schon viele Felder beackert. Wichtig war mir immer, dass das Verhältnis der Grünen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung