Interview

Chef der Nahverkehrsgesellschaft Bernd Klingel über neue Ideen

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Fr, 15. März 2013

Südwest

BZ-INTERVIEW mit Bernd Klingel, Geschäftsführer der Nahverkehrsgesellschaft, über die Möglichkeit, im Netz Wünsche zu äußern.

FREIBURG. Bei der Erarbeitung des neuen Fahrplanes für den Nahverkehr im Land geht die Nahverkehrsgesellschaft (NVBW) neue Wege. Erstmals will sie Bürger via Internet direkt nach ihren Wünschen befragen und zugleich Schwachstellen ermitteln. BZ-Redakteur Franz Schmider sprach darüber mit Bernd Klingel, dem Geschäftsführer der NVBW.

BZ: Herr Klingel, Sie haben die Entwürfe des neuen Fahrplans für den Regionalverkehr für das Jahr 2014 ins Netz gestellt. Was ist der Zweck der Übung? Wie funktioniert das Ganze?
Bernd Klingel: Die Arbeiten zur Aufstellung des Jahresfahrplanes 2014 laufen schon seit einiger Zeit und werden mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen intensiv erörtert. Sie haben jetzt einen Reifegrad erreicht, der auch eine Information der interessierten Bürgerinnen und Bürger zulässt. Noch fehlende Kursbuchstrecken werden in den nächsten Tagen im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ