Account/Login

Chinas Geiseldiplomatie hat gewirkt

Fabian Kretschmer
  • Mo, 27. September 2021
    Ausland

     

Huawei-Managerin Meng kehrt nach Einigung mit US-Justiz zurück / Peking lässt dafür zwei inhaftierte Kanadier ausreisen.

Der Kanadier Michael Kovrig umarmt sei...ung auf dem Flughafen Toronto-Pearson.  | Foto: Frank Gunn (dpa)
Der Kanadier Michael Kovrig umarmt seine Frau nach der Landung auf dem Flughafen Toronto-Pearson. Foto: Frank Gunn (dpa)

. Nach fast drei Jahren ist die in Kanada festgehaltene Finanzchefin des chinesischen Telekommunikationsriesen Huawei, Meng Wanzhou, freigekommen. Meng traf am Samstagabend in China ein, wie dortige Medien meldeten. Zuvor hatte ein kanadisches Gericht das Auslieferungsverfahren gegen sie eingestellt und ihre Kautionsauflagen aufgehoben. Im Gegenzug ließ China zwei inhaftierte Kanadier frei. Für die internationale Staatengemeinschaft ist so ein gefährlicher Präzedenzfall geschaffen worden.

Nach außen hin zeigte sich Huawei-Gründer Ren Zhengfei stets zuversichtlich über das Schicksal seiner in Vancouver verhafteten Tochter. Als der chinesische Unternehmermogul im November 2019 in sein Domizil in Shenzhen lud, sagte er ohne Groll: "Ich hoffe, sie kann diese Periode überwinden." Doch es sollte noch fast zwei Jahre dauern, bis er seine Tochter Meng Wanzhou nun wieder in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar