Samstags-Uni

Christoph Kampmann spricht über das Ende des Dreißigjährigen Krieges

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Do, 12. Juli 2018

Freiburg

Der Dreißigjährige Krieg war dieses Sommersemester im Fokus der Vorlesungsreihe des Studium Generale. Zum Abschluss am Samstag spricht der Historiker Christoph Kampmann von der Philipps-Universität Marburg über die Friedensbemühungen gegen Kriegsende.

"Bereits 1635 waren die Kriegsparteien prinzipiell bereit und entschlossen, einen Frieden herbeizuführen und zeigten sich kompromissbereit. Trotzdem wurde nicht sofort Frieden geschlossen, denn nun wurde Krieg um den richtigen Frieden geführt. Während der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung