Übersicht

Vauban-Eingang: Chronik einer umstrittenen Bebauung

pei/si

Von Andreas Peikert & Simone Lutz

Di, 15. Dezember 2009 um 09:13 Uhr

Freiburg

Es ist eines der letzten unbebauten Areale in Vauban – und eines der umstrittensten: das Eingangsgrundstück. Eine Chronologie.

Mai 1995: Der Gemeinderat initiiert einen städtebaulichen Ideenwettbewerb für den Paula-Modersohn-Platz.

Sommer 1996: Eine Jury beurteilt 77 Vorschläge für den Eingangsbereich.

Februar 2005: Dem Gemeinderat werden die Konzepte für ein "Green Business Center" (Architekt Buschmann, Freiburg) und der Bebauungsvorschlag "Kultstätte" (Architekten Bross und Pulling, Freiburg) vorgestellt.

Sommer 2005: Die vom ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ