Eine Woche nach dem Start

Corona-Helferdatenbanken von Landratsamt und Rotem Kreuz füllen sich

Patrik Müller

Von Patrik Müller

So, 05. April 2020 um 13:56 Uhr

Kreis Emmendingen

Landratsamt und Rotes Kreuz ziehen eine Woche nach Start ihrer Corona-Helferdatenbanken ein positives Fazit.

Rund eine Woche nach dem Start ihrer Helferdatenbanken ziehen Landratsamt und Rotes Kreuz (DRK) ein positives Fazit. Insgesamt registrierten sich bis Freitag mehr als 300 Menschen. Dazu gehören ausgebildete Ärzte und Pfleger, aber auch ehemalige Zivildienstleistende – und Menschen, die Lust haben, für andere einzukaufen.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Quote", sagt Andrej Hog, Kreisbereitschaftsleiter des Roten Kreuzes. Die Helferdatenbank des Roten Kreuzes ging am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ