#BZhilft

Corona-Hilfe im Hochschwarzwald: Alle Hilfsangebote

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 09. April 2020 um 00:00 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Einkäufe erledigen, Medikamente abholen oder mit dem Hund Spazieren gehen? Hier finden Sie Ansprechpartner für Einkäufe, Botengänge und Kinderbetreuung im Hochschwarzwald.

Fehlt ein Angebot? Informieren Sie uns per Mail:

bzhilft@badische-zeitung.de

Einkaufshilfe und Nachbarschaftshilfe

Feldberg
Hinterzarten, Breitnau
  • Evangelische Kirchengemeinde
    Einkaufshilfe durch das Pfarramt für ältere und kranke Menschen.
    Kontakt: Pfarramtssekretärin Christina Winterhalder, 07652 / 234; Bürozeit: dienstags und donnerstags 9 bis 12 Uhr und freitags 15 bis 18 Uhr
Lenzkirch
  • DRK-Ortsverein und Verein Füreinander-Miteinander
    Für Menschen, die wegen des Coronavirus unter Quarantäne stehen oder zu Risikogruppen gehören, wird ein ehrenamtlicher Einkaufsservice / Bringdienst angeboten.
    Kontakt: vorzugsweise per E-Mail unter Nachbarschaftshilfe@drk-lenzkirch.de, notfalls Montag und Donnerstag unter 07653 964 9696
Löffingen
  • Einkaufshilfe
    Einer der Ehrenamtlichen holt den Einkaufszettel und möglichst einen Korb oder eine Tasche mit, kauft ein und bringt die Besorgungen zurück. Die Helfenden legen das Geld aus und lassen es sich erstatten.
    Kontakt: Laura Straetker, 20 Jahre, Löffingen, in dringenden Fällen täglich von 7 bis 8 Uhr, ab 18 Uhr und samstags, erreichbar unter Tel. 0173 / 5773956; Antonia Hauger, 21 Jahre, Löffingen, 8 bis 9 Uhr oder ab 18 Uhr unter Tel. 0157 / 52644508; Alyssa Richter, 15 Jahre, Döggingen, täglich ab 15 Uhr außer montags 17. 30 bis 19 Uhr,Tel. 0152 / 58408706; Phyllis Self, 17 Jahre, Bachheim,mittwochs, samstags und freitags, Tel. 0172 / 5807278; Sandro Herrmann, 20 Jahre, Löffingen, ab 18 Uhr oder samstags, Tel. 0176 / 31008589; Aaron Thorwirth, 22 Jahre, Dittishausen, jederzeit unter Tel. 07654 / 806363; Fabian Wiedner, 21 Jahre, Neustadt, jederzeit unter Tel. 0160 / 3801110; Chris Mae Krachenfels, 16 Jahre,Donaueschingen, Montag bis Freitag unter Tel. 1763/ 1467280; Phillip Walter Mariani, 19 Jahre, Löffingen, donnerstags ab 17 Uhr, Tel. 0176 / 57845239.
Schluchsee
  • Minis kaufen ein
    Ministranten leisten am Schluchsee Unterstützung, indem sie für ältere und kranke Menschen einkaufen gehen.
    Kontakt: täglich zwischen 18 und 20 Uhr unter Tel. 0157 / 34 38 20 13 oder einkaufshilfe.minis@gmail.com
Schluchsee, Lenzkirch
  • Kirchengemeinde
    Evangelische Kirchengemeinden Schluchsee und Lenzkirch bieten praktische Hilfe beim Einkaufen und Gassigehen, aber auch Gespräche an.
    Kontakt: Tel. 07653/1660 dienstags von 14 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 8 bis 12 Uhr

BZ-Online zum halben Preis: Die Badische Zeitung unterstützt die Region. Damit dies möglich ist, benötigen wir die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser. Abonnieren Sie BZ-Digital Basis und lesen Sie BZ-Online und BZ-Smart ohne Limit. Sonderaktion: Lesen Sie BZ-Digital Basis ein halbes Jahr zum halben Preis!

Titisee-Neustadt
  • Einkaufshilfe DRK
    DRK bietet in Zusammenarbeit mit der Stadt Titisee-Neustadt und Eisenbach Einkaufshilfen an.
    Kontakt: täglich zwischen 8.30-12 Uhr Tel. 07651/206250, oder nachbarschaftshilfe@titisee.de
  • Gib mir Deine Hand
    Netzwerk Nachbarschaftshilfe "Gib mir Deine Hand" bietet in Titisee Neustadt Hilfe für Menschen bei Besorgungen an.
    Kontakt: Tel. 07652 / 1759, oder e.profazi@t-online.de
  • Lieferservice mit Taxi
    Das Taxi-Unternehmen Die zwei aus Titisee-Neustadt bietet für alle, die nicht aus dem Haus gehen dürfen, einen Einkaufs- und Lieferservice an. Die Fahrt kostet eine Pauschale, die Dienstleistung ist gratis.
    Kontakt: 07651/9899602

Sonstiges

Breitnau
  • Unterstützung für Risikogruppen
    Oberministranten aus Breitnau möchten Menschen aus Risikogruppen helfen - einkaufen gehen, Post wegbringen oder sonstige Unterstützung
    Kontakt: Tel. 07652/91090, E-Mail: oberminis-breitnau@gmx.de
Eisenbach
  • Hilfen aller Art
    Katrin Seidler (Arzthelferin) und Kevin Kneipp (Notfallsanitäter ab Herbst) bieten Hilfen aller Art an: Gassi gehen, einkaufen, Gespräche am Telefon.
    Kontakt: Tel. 0151 / 1554 8162
Hinterzarten
  • WaKa – for Women and Kids in Africa
    Der gemeinnützige Verein WaKa aus Hinterzarten näht Behelfsgesichtsmaske und spendet diese. Ehrenamtliche Hobby-NäherInnen können sich über eine Onlineplattform melden und nach einer Anleitung des Deutschen Hausärzteverbandes Behelfsgesichtsmarken herstellen.
    Kontakt: https://waka-ev.de

Hygiene-Regeln für die Nachbarschaftshilfe

Bei jeder Form der Nachbarschaftshilfe ist es wichtig, dass Sie auf Ihren eigenen Schutz achten und sich an die Hygiene-Regeln des Robert-Koch-Instituts halten. Halten Sie Abstand, halten Sie sich mit Schutzbedürftigen und Menschen, die zur Risikogruppe gehören, möglichst nicht in einem Raum auf, waschen Sie besonders gründlich die Hände (mindestens 30 Sekunden). Müssen Sie ältere Menschen und Hilfsbedürftige besuchen, tragen Sie auf jeden Fall eine Gesichtsmaske und vermeiden Sie Körperkontakt.

Polizei warnt vor Corona-Betrug

Vermeintliche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, Anrufe falscher Enkel, Angebote angeblicher Einkaufshelfer: Das Landeskriminalamt Stuttgart warnt vor Kriminellen, die das Coronavirus zum Betrug ausnutzen. Um sich vor den Maschen der Betrüger zu schützen, rät die Polizei:
  • Lassen Sie keine fremden Menschen in die Wohnung.
  • Lassen Sie sich unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Regeln die Kontaktdaten geben.
    Dokumentieren und überprüfen Sie ggf. die Hilfsdienste.
  • Legen Sie Zahlungsmodalitäten und Regeln fest, wo und wie z.B. die Einkäufe übergeben werden.
  • Lassen Sie sich nicht verunsichern oder unter Druck setzen. Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
  • Nehmen Sie Kontakt mit der Ihnen bekannten Polizeidienststelle auf. In Notfällen wählen Sie bitte den Polizeinotruf 110.