Nach der Parade

CSD-Organisatoren kritisieren mangelnde Kooperation der Stadtverwaltung

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mo, 10. Juli 2017 um 16:07 Uhr

Freiburg

Am Samstag vor einer Woche sind 6000 Menschen beim Freiburger Christopher Street Day durch die Altstadt gezogen. Jetzt haben sich die Veranstalter in einem offenen Brief über die Stadt Freiburg beschwert.

Freiburg habe sich – anders als andere Städte bei Christopher Street Days (CSD)– unkooperativ verhalten.Die Kritik richtet sich vor allem gegen das Amt für öffentliche Ordnung. Im Rathaus wollte man sich zu dem Brief nicht äußern. Um zu klären, was schief gelaufen ist, soll es aber ein Gespräch mit den Initiatoren geben.

Keine Beflaggung am Rathaus
Der CSD 2017 in Freiburg wird von den Initiatoren als großer Erfolg betrachtet. 6000 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ