Wiedersehen!

Das Restaurant Eichhalde in Herdern hat sich von einer Dorfschänke zum gehobenen Speiselokal gewandelt

Hans Sigmund

Von Hans Sigmund

Mo, 26. August 2019 um 16:39 Uhr

Herdern

BZ-Plus Einst Buschenwirtschaft mit Bier- und Schnaps-Ausschank, heute italienische Küche wie bei "Mamma": Das Gesicht der "Eichhalde" in Freiburg-Herdern hat sich in 100 Jahren sehr verändert.

Vor wenigen Wochen hat nach einem Pächterwechsel die Eichhalde in Herdern wieder geöffnet. In einer zweiseitigen Anzeige in einer Freiburger Wochenzeitung wird gemeldet, dass diese Lokalität schon "seit jeher einen gehobenen Charakter" hatte. Doch eigentlich wurde die einstige Dorfschänke erst in den 70er-Jahren als gehobenes Speiselokal mit neuer Konzeption wieder eröffnet.

Schon vor dem Jahr 1900 befand sich an der Kreuzung von Haupt- und Stadtstraße, fast direkt neben dem Wirtshaus Schwanen, eine kleinere Buschenwirtschaft, die von Franz Adam Oswald betrieben wurde. Sie hatte sogar schon das Recht zur ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ