Darf Henri aufs Gymnasium?

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Sa, 12. April 2014

Südwest

Streit um ein Kind mit Downsyndrom löst neue Petition aus.

STUTTGART. Soll ein geistig behinderter Elfjähriger aufs Gymnasium? Nein, sagt die Schule. Ja, sagen die Eltern. Nun entbrennt im Internet eine weitere rasant wachsende Bildungsdebatte. Am Ende muss der Kultusminister entscheiden.

Ob nun nur der Elternwunsch dahintersteckt oder der des Kindes, ob das Vorhaben klug und sinnvoll ist oder ob nicht: In Walldorf soll ein elfjähriger Bub namens Henri aufs Gymnasium, obwohl er geistig behindert ist und dem Unterricht nicht so folgen wird, dass er das Ziel der Schule, nach acht Jahren das Abitur abzulegen, erreichen kann. Sowohl die Gesamtlehrerkonferenz als auch die Schulkonferenz – also neben ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ