Account/Login

Beispiel Wiesental

Das gesendete Unheil: Wie Bürgerinitiativen gegen den Mobilfunk kämpfen

Robert Bergmann
  • Mo, 05. Juli 2010, 00:15 Uhr
    Südwest

     

Für eine handyfreie Welt: Bürgerinitiativen kämpfen mit wissenschaftlich oft zweifelhaften Argumenten gegen den Mobilfunk. Ein Beispiel dafür gibt eine Debatte im Wiesental ab.

Funkmasten und die von ihnen ausgehend... doch die Wissenschaft widerspricht.    | Foto: Hans-Peter Ziesmer
Funkmasten und die von ihnen ausgehenden Funkstrahlen halten manche für eine Gesundheitsgefahr – doch die Wissenschaft widerspricht. Foto: Hans-Peter Ziesmer
"Wer von Ihnen empfindet sich als elektrosensibel?", ruft eine Frau in den überfüllten Saal der Schopfheimer Stadthalle. Dutzende Menschen strecken die Arme hoch. Sie alle glauben, dass sie unter elektromagnetischen Wellen, die von Funkmasten und Handys ausgesandt werden, körperlich leiden. Unter ihnen fällt ein junger Mann auf, der mit seinem silbrigen Schutzanzug an Mitarbeiter eines Reinraumlabors erinnert. Rufe werden laut, alle Handys auszuschalten. "Ich spüre, dass da noch welche an sind", empört sich eine ältere Dame mit schriller Stimme.
Die Informationsveranstaltung der Stadt Schopfheim und der Polizei hat in diesem Moment ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar