Hoffnung für die Kultur

Das Lahrer Kulturprogramm bietet Mozart, Mahler und Märchen

Uwe Schwerer

Von Uwe Schwerer

Do, 29. April 2021 um 18:00 Uhr

Lahr

BZ-Plus Mit großen Hoffnungen und viel Zuversicht erscheint das neue Kulturprogramm der Stadt Lahr. Es bietet eine ausgewogene Mischung vieler Formen an.

Im Parktheater werden die Lichter im Herbst 2021 wieder angehen. Davon gehen die neue Kulturamtsleiterin Cornelia Lanz und Kulturbürgermeister Guido Schöneboom aus, die am Donnerstag das Abo-Programm für die Spielzeit 2021/2022 vorstellten. "Zuversicht, Zuversicht, Zuversicht, das ist das, was wir brauchen", sagte Schöneboom.
Viele Veranstaltungen mussten ausfallen
Zunächst erklang im Musikpavillon des Stadtparks eine Klavierbearbeitung von Mozarts Sinfonie Nummer zwei, dargeboten von Bezirkskantor Hermann Feist, dann präsentierte Cornelia Lanz mit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung