Die Stadt will sich bewerben

Das Landesturnfest 2022 soll nach Lahr kommen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 19. Februar 2019 um 14:50 Uhr

Lahr

Der Lahrer Gemeinderat beschließt am Montag, ob die Stadt sich für das Landesturnfest im Jahr 2022 bewirbt.

LAHR (BZ). Am Montag, 25. Februar, soll der Gemeinderat dem Wunsch der Verwaltung folgen, dass sich die Stadt für die Ausrichtung des Landesturnfests 2022 bewirbt. Im Sportentwicklungskonzept, das der Gemeinderat im Oktober verabschiedet hatte, sind neben Sportstättenplanung und Förderung des Breiten- und Leistungssports überregionale Sportveranstaltungen vorgesehen. Der Badische Turnerbund, heißt es in der Vorlage der Verwaltung, sei mit der Bitte an die Stadt Lahr herangetreten, zu prüfen, ob sie das Landesturnfest ausrichtet.

Es ist eines der größten Sportereignisse im Land, in dem die Vielfalt des Breitensports im Vordergrund steht. Über ein verlängertes Wochenende werden vier Tage lang über 10 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie zahlreiche Zuschauer und Zuschauerinnen und Fans erwartet. Für die Sportwettbewerbe werden neben sämtlichen Dreifeldhallen und Hallen in den Stadtteilen und Bäder benötigt. Gegebenenfalls müsse man mit den Umlandgemeinden Kooperationen zur Überlassung von Sportstätten und Schulen eingehen.

Vor einer endgültigen Vereinbarung soll dem Gemeinderat das Veranstaltungs- und Finanzierungskonzept vorgelegt werden. Planung und Organisation der Großveranstaltung einschließlich der Gesamtverantwortung und Übernahme finanzieller Risiken liegt beim Badischen Turnerbund. Beim Landesturnfest in Weinheim im vergangenen Jahr hatte die Stadt als finanzielle Beteiligung 150 000 Euro im Haushalt bereitgestellt – der Großteil der Mittel für eigene Leistungen im Zuge der inneren Verrechnung.