Account/Login

Analyse der WM

Das Turnier in Russland brachte für den Weltfußball nur wenig Fortschritte

Frank Hellmann
  • Mo, 16. Juli 2018, 09:49 Uhr
    Fußball-WM

     

BZ-Plus Es gab bei dieser Weltmeisterschaft keine Mannschaft, die sich mit ihrer Spielidee über die anderen erhoben hat. Die letzte Revolution gab vor acht Jahren die Tiki-Taka-Methode der Spanier.

Was bleibt von der WM 2018?  | Foto: AFP
Was bleibt von der WM 2018? Foto: AFP
Eine Szene aus einem Hotelkomplex von St. Petersburg vor wenigen Tagen: Ein Anhänger der Seleção saß in seinem gelben Trikot an der Theke, orderte ein Bier und redete kein Wort. Manche brauchen halt, um eine Enttäuschung zu verarbeiten. Abertausende Brasilianer haben den Schlussakkord der WM 2018 vor Ort noch erlebt, aber statt empathisch den Rekordweltmeister anzufeuern, haben sie apathisch die Kür des neuen Weltmeisters ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar