Kandidaten persönlich

David Trunz: Er startet mit Fechtübungen in den Tag und entspannt mit Freunden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 16. August 2017 um 17:12 Uhr

Lörrach

Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Lörrach-Müllheim stehen der BZ Rede und Antwort. David Trunz tritt für "Die Linke" an. Wie ist er zur Politik gekommen?

David Trunz, Student der Molekularbiologie, ist Bundestagskandidat der Linken. Der 31-Jährige hat vor dem Studium als Bürokaufmann gearbeitet, seit Jahren pflegt er seine kranke Mutter. Erfahrungen im eigenen Umfeld haben ihn zur Politik gebracht und darin bestärkt, sich für sozial Schwache einzusetzen.

Politik begeistert mich, weil ...
man zumindest im kleinen Rahmen etwas zum Besseren verändern kann.

Politisiert hat mich ...
mich die schlechte Versorgungslage in der Pflege Behinderter, der Schutz der Umwelt und die oftmals sehr schlechte Bezahlung von Freunden und Verwandten.

Es ist ein Vorurteil, dass Politiker...
alles besser wüssten als der Nichtpolitiker.

In den Bundestag will ich, um...
den weniger Glücklichen unserer Gesellschaft zu helfen und den Interessen der Nichtbegüterten Gehör zu verschaffen.

Wenn es nicht klappt, dann ...
werde ich weiterhin Biologie studieren und meine MS-kranke Mutter pflegen.

Nennen Sie einen Grund, warum Wähler und Wählerinnen Sie wählen sollten ...,
um Pflegebedürftige und Geringverdiener zu unterstützen.

Die Bezahlung von Bundestagsabgeordneten halte ich für ...

angemessen, da man verhindern möchte, dass Politiker sich durch Geldgeschenke oder Posten in der Wirtschaft korrumpieren lassen, was trotz guter Bezahlung anscheinend nicht immer gelingt.

Mein wichtigstes Utensil im Wahlkampf ist:
die Fähigkeit zu improvisieren.

Besonders gut an mir gefällt mir, ...
dass ich mich nicht so ernst nehme.

Frustrierend finde ich,...
den Versuch etablierter Parteien, ihren oftmals sozialfeindlichen neoliberalen Kurs hinter Phrasen und schönen Worten zu verstecken.

Mein Lieblingsort im Wahlkreis ist ...
Der Lörracher Marktplatz, da man hier Menschen aus allen drei Regionen des Dreiländerecks begegnen kann und ich gerne in einer pluralistischen Umgebung lebe.

Ein guter Freund darf mich kritisieren, weil ...
einem Einzelnen oftmals der Gesamtüberblick fehlt und nur regelmäßige Kritik das Bild schärfer stellen kann.

Mit einer Million Euro würde ich ...
die Altersversorgung meiner Mutter sichern.

Wenn ich noch einmal 20 Jahre alt wäre, würde ich ...
den Linken schon früher beitreten.

Die für mich wichtigste Erkenntnis des vergangenen Jahres war ...
wie wichtig die Teilnahme jedes einzelnen an der Demokratie ist.

Ich starte in den Tag ...
mit Fechtübungen

Entspannen kann ich am besten ...
beim Gespräch mit Freunden oder beim Fechten.

Ich will in meinem Leben unbedingt noch einmal ...
ein Buch schreiben.

Wenn ich mit einem meiner Mitbewerber um das Direktmandat essen gehen muss, dann mit ...
Wolfgang Fuhl von der AfD, um ihn von seinen irrigen Ansichten über CO2 und Flüchtlinge abzubringen.

Am Morgen des 24. September 2017 werde ich ...
erst einmal ausschlafen.

Mehr zum Thema:
  • Alle Fragebögen der Kandidaten im Wahlkreis Müllheim-Lörrach finden Sie unter mehr.bz/kandidaten17