Account/Login

Migration

Debatte über Zuwanderung: Was man zum Thema Asyl wissen muss

  • Marc Fleischmann (dpa)

  • Do, 20. Juni 2024, 19:22 Uhr
    Deutschland

     

Vor dem Hintergrund hoher Flüchtlingszahlen wird mit zum Teil komplizierten Begriffen rund um das Thema Asyl und Migration hantiert. Was steckt dahinter?

Stationäre Grenzkontrollen sind in der EU in Ausnahmefällen erlaubt.  | Foto: Harald Tittel (dpa)
Stationäre Grenzkontrollen sind in der EU in Ausnahmefällen erlaubt. Foto: Harald Tittel (dpa)
1/2
Asylanträge
Menschen beantragen politisches Asyl, wenn es in ihrer Heimat zu riskant für sie geworden ist. Wer Schutz in Deutschland sucht, meldet sich unter anderem in Aufnahmeeinrichtungen, Ausländerbehörden und Ankunftszentren. Nach dem Rekordjahr 2016 mit fast 750.000 Anträgen gingen die Zahlen zurück. Zuletzt stiegen sie zunächst wieder: 2022 haben in Deutschland etwa eine viertel Million Menschen einen Asylantrag gestellt, im vergangenen Jahr waren es über 350.000. In diesem Jahr haben bis Ende Mai fast 113.000 Menschen Asyl in Deutschland beantragt – rund 103.000 davon waren Erstanträge. Die meisten Antragsteller stammen derzeit aus den ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar