Leitartikel

Debatte um Heidegger-Lehrstuhl: Ein falsches Signal

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Fr, 20. März 2015

Kommentare

Der kleine Mann wirft immer noch einen riesigen Schatten. Er selbst hat es so gewollt und seinen Nachruhm zu Lebzeiten durch ein erst nach seinem Tod zu veröffentlichendes Interview mit dem Spiegel geschickt vorbereitet: Lutz Hachmeister hat die Vorgeschichte dieses medialen Supercoups minutiös recherchiert. Martin Heidegger, der Philosoph, später, nach seiner berühmten "Kehre", der Seinsdenker aus Messkirch, war ein machtbewusster Meister der Selbstinszenierung – der trickreichen Einfädelung des Gesprächs war Spiegel-Herausgeber Rudolf ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung