Account/Login

Demonstrationen statt Parlament

Klaus Riexinger
  • So, 30. August 2020
    Südwest

     

Aktivisten von Fridays for Future bleiben gegenüber Parteien auf Distanz – einzelne Mitgliedschaften schließt dies nicht aus.

Klimaschutz ist mühsam. Einen kleinen ...räch mit Angela Merkel aber verkünden.  | Foto: Kay Nietfeld (dpa)
Klimaschutz ist mühsam. Einen kleinen Erfolg konnte Greta Thunberg nach dem Gespräch mit Angela Merkel aber verkünden. Foto: Kay Nietfeld (dpa)

Der Fridays-for-Future-Mitbegründer Jakob Blasel hat angekündigt, für den Bundestag zu kandidieren. Ist das der Auftakt für einen "Marsch durch die Institutionen" der Schüler- und Studentenbewegung? Aktivisten in Südbaden begrüßen den Schritt, betonen aber, dass es sich um eine private Entscheidung handelt – und setzen weiter auf den Protest auf der Straße.

Für Jakob Blasel (19), eines der bundesweit bekanntesten Gesichter der Klimaschutzbewegung, hat der Protest auf der Straße seine Grenzen erreicht. Trotz aller Warnungen und Proteste handele die Regierung nicht, sagte der gebürtige Kieler in dieser Woche in einem Interview mit Zeit Campus Online und begründete so seine Kandidatur für den Bundestag für die Grünen in Schleswig-Holstein. "Wir brauchen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar