Demütig und diskret

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mo, 19. Februar 2018

Olympische Spiele

Die stolze Sportnation Russland tritt bei den Spielen außergewöhnlich bescheiden auf – der schnellste Weg zurück in die sogenannte olympische Familie.

PYEONGCHANG. Das "Haus des Sports" ist nicht ganz leicht zu finden. Das liegt auch an diesem merkwürdigen Namen, denn um Sport geht es doch eigentlich überall bei den Spielen in Südkorea. Es liegt auf einem schmalen Landstreifen zwischen dem Japanischen Meer und einem Binnensee an der Küste der Stadt Gangneung, irgendwo in zweiter Reihe in einer Seitengasse zwischen koreanischen Fischrestaurants und einem kleinen Supermarkt. Ein junger russischer Sportfan, er hat sich die rechte Backe mit der russischen Nationalflagge bemalen lassen, Weiß-Blau-Rot, erklärt den Weg auf den letzten Metern.

Der Eingang ist rot angestrichen, aber auch außen taucht das Wort Russland nicht auf, keine Flagge, keine kyrillischen Schriftzeichen, nur eben diese beiden Wörter "Sports House", Haus des Sports. Russland muss diskret sein bei diesen Spielen, darf seine nationalen Symbole nicht offen zeigen, seine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ