Account/Login

Corona-Krise

Den Physiotherapeuten fehlen Schutzkleidung und Patienten

Otto Schnekenburger
  • Do, 09. April 2020, 19:21 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Die Lage ist ernst, sagen sie: Physiotherapeuten klagen im Angesicht der Corona-Krise über ähnliche Probleme wie Ärzte und Apotheken – zu wenig Schutzkleidung und rückläufige Patientenzahlen.

Haltungsfehler können auch in einer Vi...ber vor Ort in der Praxis zu erklären.  | Foto: Peter Atkins  (stock.adobe.com)
Haltungsfehler können auch in einer Videotherapie besprochen werden, einfacher sind sie den Patienten aber vor Ort in der Praxis zu erklären. Foto: Peter Atkins  (stock.adobe.com)
1/3
Sie stehen als Corona-Betroffene nicht so im Fokus wie Ärzte und Pfleger, haben aber in vieler Hinsicht ähnliche Probleme: die Physiotherapeuten. Otto Schnekenburger hat mit Michael Austrup, dem Vorsitzenden des baden-württembergischen Landesverbands des Deutschen Verbands für Physiotherapie, der etwa ein Drittel aller Praxen vertritt, gesprochen.
BZ: Physiotherapeuten gelten als "systemrelevant", sie dürfen ihre Praxen offenhalten. Dennoch ist ein Rumoren in der Branche zu spüren. Woran ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar