Denzlingen will nachts Beleuchtung reduzieren

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Di, 10. Mai 2022

Denzlingen

Um Energie zu sparen und die Lichtemissionen zu senken, hat die Denzlinger Bürgerliste kürzlich vorgeschlagen, nachts auf weniger befahrenen Straßen Laternen abzuschalten. Die Verwaltung unterstütze den Vorschlag und habe den Antrag an die Stadtwerke Emmendingen weitergeleitet, sagte Bürgermeister Markus Hollemann in der jüngsten Ratssitzung. Diese sind für den Betrieb der Laternen im Ort verantwortlich. Was technisch möglich ist, wo eine teilweise Abschaltung realisiert werden kann, welche Kosten eine mögliche Umrüstung verursacht und welches Einsparpotential besteht, sollen die Stadtwerke nun ermitteln, so Hollemann. "Wir werden sie drängen, jetzt tätig zu werden." Das Thema sei schon öfter im Rat aufgeploppt, bislang habe sich aber nichts getan, sagte Silke Höfflin (Grüne). "Viele Bürger haben das Gefühl, dass es nachts sehr hell ist." Elfriede Behnke (SPD) verwies auf ein Pilotprojekt mit intelligenten Laternen in der Gemeinde Hünningen.