Geständnis

Der Antisemitismusvorwurf von Gil Ofarim war eine große Lüge

afp, dpa

Von afp & dpa

Di, 28. November 2023 um 19:30 Uhr

Panorama

BZ-Plus Gil Ofarims Antisemitismus-Vorwurf war frei erfunden. Das hat der Sänger am Dienstag vor Gericht erklärt. Der Hotelmanager, um den es in den Vorwürfen ging, nimmt seine Entschuldigung an.

Es sind nur wenige Worte, mit denen Gil Ofarim im Verleumdungsprozess alles aufklärt: "Die Vorwürfe treffen zu. Es tut mir leid." Damit räumt der jüdische Musiker am Dienstag im Landgericht Leipzig ein, dass seine Antisemitismusvorwürfe gegen ein Leipziger Hotel nicht stimmen. Rund ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung