Kaufhaussanierung und mehr Grün

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Do, 12. September 2019

Emmendingen

Großer Andrang und viel Zustimmung bei der Vorstellung der neuen Ideen für das Kaufhaus und das Wehrle-Werksgelände.

EMMENDINGEN. Das ehemalige Kaufhaus Krauss soll saniert, die Parkplatzfrage dezentral gelöst, der Mühlbach teilweise geöffnet und mehr Ökologie im Bereich des Wehrle-Werks geschaffen werden. Das sind die wichtigsten Neuerungen des Konzepts für Flächen von Wehrle-Werk und Kaufhaus, die am Dienstagabend in der überfüllten Werkskantine vorgestellt wurden. Und obwohl Detailfragen noch offen sind – insbesondere in der Gestaltung des Bereichs zwischen Unternehmen und Kaufhaus – gab es viel Lob für diese Lösung; auch von ehemaligen Kritikern.
Das Kaufhaus
Das ehemalige Kaufhaus Krauss soll saniert werden – bis auf den Beton ausgekernt. Es solle ähnlich genutzt werden wie für das Großvorhaben "Neuer Markt" geplant; nur eben kleiner, "millimetergenau im Bestand", sagte Projektentwickler Hans-Peter Unmüßig. Aber es werde im Prinzip bestückt wie bisher: Im Untergeschoss ein Rewe-Markt, im Erdgeschoss Fielmann, Apotheke, Restaurant und ein – in den zweiten Stock reichendes – Café. Einzelhandel ("ein Textilit und eine Buchhandlung"; bisher waren New Yorker und Osiander ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ