Account/Login

Beispiel Efringen-Kirchen

Der Klimawandel verändert den Gemüseanbau

Victoria Langelott
  • Mi, 07. August 2019, 15:00 Uhr
    Efringen-Kirchen

     

Auch Landwirte in Efringen-Kirchen müssen sich auf Hitze, Trockenheit und Schädlinge einstellen. Der Arbeitsaufwand nimmt zu. Doch bedeutet mehr Arbeit auch mehr Geld?

Zucchini (Mitte) werden gerne in schwa... sodass weniger bewässert werden muss.  | Foto: Josef Klapwijk
Zucchini (Mitte) werden gerne in schwarze Mulchfolie gesetzt, die aus Maisstärke besteht und am Ende der Kultur eingefräst werden kann und sich im Boden auflöst. Die Mulchfolie verhindert Unkrautbewuchs, der Boden wird etwas wärmer, die Verdunstung ist dabei deutlich geringer, sodass weniger bewässert werden muss. Foto: Josef Klapwijk
1/4
Die Böden der Region eignen sich gut für den Gemüseanbau. Allerdings verändert sich die Arbeit der Gemüsebauern durch den Klimawandel deutlich. Zum einen müssen sie mit Pflanzenkrankheiten und neuen Schädlingen zurechtkommen, zum anderen nach neuen, Hitze und Trockenheit vertragenden Sorten Ausschau halten. Was außerdem festzustellen ist: Der Arbeitsaufwand nimmt für die Landwirte ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar