Energieversorgung

Wie die Elektrifizierung in Deutschland bis 2045 gelingen kann

Bernward Janzing

Von Bernward Janzing

Mi, 05. Januar 2022 um 11:58 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Damit Deutschland bis 2045 klimaneutral wird, sollen Straßenverkehr, Industrie und die Heizung daheim mit Strom laufen. Wie kann der steigende Bedarf gedeckt werden? Ist Strom stets besser fürs Klima?

In Zukunft soll ein Großteil der deutschen Energieversorgung auf Elektrizität basieren – im Verkehr, in Gebäuden, in der Industrie. Zugleich sollen nach den letzten deutschen Atomkraftwerken Ende des laufenden Jahres auch nach und nach die fossilen Kraftwerke abgeschaltet werden. Wie kann das funktionieren? Wie viel Strom wird Deutschland dann brauchen? Und woher soll der kommen?
Wo steht Deutschlands Stromwirtschaft heute?
Deutschland hat im vergangenen Jahr 560 Milliarden Kilowattstunden (Terawattstunden, TWh) Strom verbraucht. Das ergab eine erste Schätzung der AG Energiebilanzen. Die Stromerzeugung lag mit 580 TWh darüber. Deutschland hat also mehr Strom produziert als verbraucht; deshalb war die Bundesrepublik Nettoexporteur – wie in jedem Jahr seit 2003. Die Stromerzeugung erfolgte zu 41 Prozent aus erneuerbaren Energien, zu 28 Prozent aus Kohle, zu 15 Prozent aus Erdgas und zwölf Prozent aus der Atomkraft (rundungsbedingte Differenz).
Wie hoch wird der Stromverbrauch in Zukunft sein?
Deutlich höher, sagen alle Prognosen aus Politik und Energiewirtschaft. Das Bundeswirtschaftsministerium rechnet für 2030 mit einem Verbrauch von 645 bis 665 TWh – mindestens 15 Prozent mehr als heute, andere Akteure mit deutlich mehr. Die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung