Berlin

Der Mindestlohn bleibt Streitthema in der Koalition

Roland Pichler

Von Roland Pichler

Di, 28. April 2015 um 00:08 Uhr

Deutschland

Nach dem weitgehend ergebnislosen Koalitionsgipfel im Kanzleramt pocht die Union auf weitere Gespräche über Änderungen beim Mindestlohn. Andrea Nahles schließt dagegen solche aus.

Als im Koalitionsausschuss am Sonntagabend das Thema Mindestlohn aufgerufen wurde, war es schon kurz vor Mitternacht. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) setzte gerade an, um ihren Bericht zur gesetzlichen Lohnuntergrenze vorzulegen, als sie von Kanzlerin Angela Merkel unterbrochen wurde: "Es ist 24 Uhr", rief die Kanzlerin aus, die Runde stieß auf den 61. Geburtstag von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann an. Passend zu ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung